DLRG-Jugend - Neustadt an der Aisch

Wir auf facebook

Besucht uns auf facebook.

Ortsverband

DLRG NEA

Erfolgreich die Ausbildung zum Sanitätshelfer (SAN A) abgeschlossen!

Letzten Sonntag haben Simona Pfundt und Markus Leng erfolgreich ihre theoretische sowie zwei praktische Prüfungen (Fallbeispiele) erfolgreich abgelegt und haben die Ausbildung zum Sanitätshelfer bestanden. Die Ausbildungsinhalte haben sie zuvor in 24 Unterrichtseinheiten erlernt, sowie in zusätzlichen praktischen Übungsabenden vertieft. In dem Kurs, welcher Voraussetzung zur Ausbildung zum Sanitäter ist, vertiefen die angehenden Sanitäter die Themen des Erste-Hilfe-Kurses sowie den Umgang mit Blutdruckmessgerät, Absaugungs- und Beatmungshilfsmittel etc. Die Ausbildung fand im Ausbildungszentrum des KV Nürnberg statt.


Wir gratulieren den erfolgreichen Absolventen und wünschen ihnen alles Gute für die anschließende Ausbildung zum Sanitäter!

 

 

Ortsverbandmeisterschaften 2016

Unseren vereinsinternen Ortsverbandsmeisterschaften finden am 24.02.2016 statt.

 

Falls Sie ihr Kind dazu noch anmelden möchten,

schreiben sie bitte eine E-Mail an Wettkampf@DLRG-Nea.de ;

dort erhalten sie dann weitere Informationen dazu. 

Der Anmeldeschluss ist am 11.02.2016.

 Am Mittwoch, den 24.02.2016 findet kein Training statt, sondern nur die Meisterschaft.

DLRG-Bezirkszeltlager, Jetzt anmelden!

Bezirkszeltlager 2016 - Anmeldung ab heute möglich!
-Achtung: Schnell ausgebucht!-

Jeder, der an dem Zeltlager der Bezirksjugend Mittelfranken dabei war, weiß, wieviel Spass es macht dabei zu sein.

Die Plätze sind begrenzt und die letzten Jahre war es innerhalb einer Woche ausgebucht!
Wäre schön, wenn wieder viele Neustädter DLRG'ler dabei sind.
Informiere auch deine Kameradinnen und Kameraden, die z.B. nicht in Facebook sind,...

Also wenn du dabei sein willst, schnell anmelden.

Infos und Anmeldung findet man unter:

http://bez-mittelfranken.dlrg-jugend.de/veranstaltungen.html

 

 

 

 

 

Training startet am 23. September 2015 zu den gewohnten Zeiten


Training bis zu den Sommerferien

Training ändert sich wegen Hallenbadrenovierung!

Trainningsstunde 17:30-18:15 Uhr ==>
hat nun Samstags um 11:00Uhr Training im Rangauhallenbad in Markt Erlbach, Zennhäuser Weg 4b

Trainningsstunde 18:15-19:15 Uhr ==>
hat nun Samstags um 12:00Uhr Training im Rangauhallenbad in Markt Erlbach, Zennhäuser Weg 4b

Trainningsstunde ab 19:15 und Wettkampfschwimmer ab AK13-14 haben Mittwochs um 18:00Uhr Training im Neustädter Waldbad. Wenn es wärmer wird, wird auf 19:00Uhr verschoben.

Änderungen werden im facebook und hierauf der DLRG-Jugendseite kommuniziert
Also auf Aktualisierungen achten!

Der Weg zum Rangaubad

 

 

 

Rock im Park 2015

RIP 2015 wurde von der DLRG Neustadt im Rettungsdienst unterstützt.
Vom Freitag bis Sonntag haben wir die Nürnberger DLRG, welche in und um das Club-Tent und dem Eingangsbereich für den Rettungs-, und Sanitätsdienst verantwortlich waren, beim 'Rock im Park-Festival' unterstützt.

Neben der staionären Versorgung (Behandlungszelt mit 4 Versorgungsbetten und einem Intensiveplatz und Registratur) waren mobile Erstversorungsteams unterwegs. Von hochsommerlichen Sonnenwetter bis Gewitter mit Blitz und Donner war an diesem Wochenende alles dabei!

In dem, für die DLRG zuständigem Geländebereich, sind an diesem Wochenende 593 registrierte Behandlungen durchgeführt worden!


Hier geht's zu den Bildern,...

Vereinsmeile 2015

Auch heuer konnten wir unsere Rettungsorganisation auf dem Firmengelände der Firma Hartmann präsentieren. Wir waren hochmotiviert bereit unser Wissen über HLW, auch mit Defibrillator, Notruf absetzen bis zur stabilen Seitenlage weiterzugeben. Aber nach anfänglichen positiver Besucherressonanz, machte der einsetzende Regen der Veranstaltung schwer zu schaffen.


Somit hoffen wir, nächstes Jahr auf besseres Wetter, um aktiv der Bevölkerung, die wichtigsten Notfallmaßnahmen wieder zeigen zu können.

 

Auf dem Bild ein Teil vom Team.(v.l.n.r. Lothar, Jannik, Carmen, Tanja, Simona, Samira und Sophia, nicht auf dem Bild sind Klaus, Bernd und Daudi)

Hier geht's zu den Bildern,...

Zum Schwimmen zu kalt, also Basteln im Waldbad!

Heute trafen sich Trainingskinder zum Basteln von Muttertagsgeschenken im Waldbad. Simona und Samira gestalteten mit den Kindern Blumengirlanden mit verschiedenen Motiven, sowie dazu passende Muttertagskarten.

Allen hat es viel Spaß gemacht und es kam der Wunsch auf, so etwas öfters zu machen.

 

Zu den Bildern,...

Gewandert und gecacht ohne Regen!

Einige, dem Wetterdienst trotzende Mutige, trafen sich am 1. Mai zu unserer Wanderung und Geocaching. Wir wurden vom Wetter und der Natur nicht enttäuscht, denn es blieb bei Laufen nicht nur trocken, sondern es wurde einigen so warm, dass sie die Jacken ablegen konnten!

Das Wetter war somit optimal und wir konnten beim Wandern und Geocachen auch die Natur mit ihrer Schönheit betrachten. Für die Mittagspause hatten schon fleißige Helfer Sitzgarnituren und Pavillons und für unsere Grillsachen den Grill vorbereitet, so dass wir gestärkt unsere Wanderung beenden konnten.

Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr bessere Wetterprognosen haben, denn allen Teilnehmenden hat es sehr, sehr gut gefallen!

 

Zu den Bildern,....

Neustadt wird g'putzt

Auch diese Jahr waren wir wieder aktiv dabei, als es hieß:

Neustadt wird g'putzt.

Unsere DLRG und viele andere Hilfsorganisationen, Vereine und Schulen waren aktiv dabei, achtlos Weggeworfenenes einzusammeln und für eine saubere (Neu-)Stadt zu sorgen.

Alle waren mit Spaß und guter Laune dabei und wir freuten uns, dass wir bei dem gemeinsamen Mittagessen, viele Vereinskamerden bei den andere Organisationen getroffen haben!


Zu den Bildern,...

Neustadt ist wieder zurück! Erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften

„Die Neustädter DLRG ist zurück!“, so lautete die Devise an den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen am 18.April in Herzogenaurach. Auch die anderen Ortsverbände staunten über die hohe Teilnehmerzahl von den Neustädtern.
Unsere DLRG Aisch reiste mit 44 Startern im Alter von 7 bis 59 Jahren an. Die Meisterschaften waren wieder in Einzel- und Mannschaftwettkämpfe unterteilt. Die Einzelwettkämpfe fanden am Vormittag und die Mannschaftswettkämpfe starteten nach einer kurzen Mittagspause am Nachmittag.
Bei den Einzel,- und Mannschaftswettkämpfen im Rettungsschwimmen müssen die Teilnehmer verschiedene Wettkämpfe absolvieren. Es müssen Hindernisse untertaucht, Rettungspuppen werden geschleppt, es wird mit Flossen und auch mit Gurtretten geschwommen. In vielen Altersklassen wird zusätzlich noch als „Trockendisziplin“ die Herz-Lungen-Wiederbelebung nach strengen Regeln geprüft.   
Insgesamt gingen acht grandiose 1. Plätze an die Neustädter Schwimmerinnen und Schwimmer. Der erste Platz erreichte Jannis Droßel (AK 7/8), Alexandra Bürin (AK 9/10), Sophia Engelhardt (AK 19/24), Marion Renner (AK 40), Robert Höfler (AK 45), Christine Baum (AK 55) sowie die Staffel „Neustädter Mini Wale“ mit Nico Ludwig, Bastian Braun, Jannis Droßel, Marie Häußler in der AK 7/8. Nicht nur die  junge Schwimmstaffel gewann, sondern auch unsere Herrenstaffel in der AK 170männlich. In der Staffel "Aischgründer Walrosse" waren die Kameraden Robert Höfler, Ingo Eichner, Günther Böhringer, Herbert Hirschlach und Klaus Sattler.

Natürlich erkämpften wir auch 2. Plätze! Diese tollen Platzierungen  „erschwammen“ uns: Gottlieb Stürzenhofecker (AK 55m), Klaus Sattler (AK 45) und die Staffel „Aischgründer Seegürckchen“ mit Anna Grau, Michaela Ott, Carmen Stanke, Kerstin Wölfel, Lisa Wetzel in der AK 17/18.
Es wurden auch tolle 3.Plätze von Bastian Braun (AK 7/8), Daniel Schweigert und der Staffel „Neustädter Geißlein“ (Anna-Maria Allraun, Julia Lindner, Hannah Renner, Luisa Richter und Jessica Sandner) in der AK 13/14 erschwommen.
Natürlich wurden noch weitere hart erkämpfte Plätze von den Neustädter Schwimmer und Schwimmerinnen erreicht. Weitere Ergebnisse und Bilder auf Facebook oder auf www.neustadt-aisch.dlrg-jugend.de
Durch diese Siege ist die DLRG Neustadt auf jeden seiner Schwimmer stolz!

Hier geht's zu den Bildern,...

Hier geht's zu der Ergebnisliste (in Kürze)

Der Osterhase war da!

Für unsere „DLRG-Sucher“ hatte der Osterhase am letzten Samstag viele Überraschungen versteckt.


Dabei folgten wir einer abenteuerlichen Route über Wiesen, Bäche und sogar einem Weg mit einem steilen Abhang nur um das braune Kindergold zu finden, dass der Osterhase für uns versteckt hatte. Natürlich war auch ganz viel Spaß dabei, denn auf jeder Wiese die wir durchschritten haben, gab es ein Spiel wie etwa „Kettenfangen“, „Fisch Fischer, welche Fahne weht heut?“ oder das schon fast klassische Spiel „Kotzende Känguru“.

Am Ende führte uns der Hase in unser Hallenbad, wo wir die Suche mit viel Spiel und Spaß im Wasser beendeten.Gespielt wurde hier nicht nur Wasserball, sondern auch „Feuer, Wasser, Blitz!“ und mit Hilfe der Matten liefen wir sogar über das Wasser!

Wir hoffen, dass der Osterhase nächstes Jahr auch wieder an uns denkt und hoffen, dass sich unsere „DLRG-Sucher“ wieder mit uns auf den abenteuerlichen Weg machen, um diese Schätze zu finden.

 

Hier geht's zu den Bildern,...

Der Weg zu UNS!

Du hast Spaß und Lust am Schwimmen und willst ein sicherer Schwimmer und Rettungsschwimmer werden?

Dann komm zu uns!

Wir bieten durch unsere langjährige Erfahrung und ausgebildeten Trainer dir die Chance, dies zu verwirklichen.

Neben unseren Aktivtäten im Hallenbad und Waldbad bieten wir auch viele andere Veranstaltungen. So gehen wir Ostereiersuchen, machen Crosslauf, Ferientraining, Zeltlager und, …

Neugierig?

Wenn du mindestens das Seepferdchen hast, kannst du gerne zum Vorschwimmen kommen.

21.02.2015, 14:00Uhr im Hallenbad

entfällt am 16.05.2015 wegen Sanierungsarbeiten der 3-fach Turnhalle

07.11.2015, 14:00Uhr im Hallenbad

Unsere Trainer können dann sehen, wie gut du im Wasser zurechtkommst und für welche Trainingsgruppe du geeignet wärst.
 
Unser Training ist in 3 Gruppenstunden gegliedert. In der 1. Stunde sind unsere jüngsten Schwimmer. Je nach ihrem Können werden die Kinder auf verschiedenen Bahnen/Gruppen eingeteilt. Pro Bahn haben wir 2 Trainer um den Kindern mit viel Spaß und Freude den optimalen Schwimmstil zu lehren.

Unser Training am Mittwoch:

1.     Gruppe 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr
2.     Gruppe 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr
3.     Gruppe 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr

Wir freuen uns dich kennen zu lernen!

Aktuelle Aktionen unserer Jugend findest du hier auf unserer Jugendseite oder auf unserer Facebook-Seite.

 

 

 

Ortsverbandsmeisterschaften 2015

Ein herzlichen Dankeschön an alle Organisatoren und Helfer für die tollen Ortsverbandmeisterschaften!

 

Hier geht's zu den Bildern,...

 

Hier geht's zu der Ergebnisliste,...

Schwimmkurse im Frühjar 2015 läuft! Der nächste Kinderschwimmkurs startet im Herbst

Infos und Anmeldung erhalten Sie auf der Seite

http://neustadt-aisch.dlrg-jugend.de/schwimmkurs.html


oder über den Menüpfad auf der linken Seite

 

 

 

 

Mittwoch, 08. Oktober geht’s mit dem Training weiter!

„Wasser marsch“ lautet momentan die Devise im Neustädter Hallenbad. Unser Hallenbad wird momentan geflutet und somit ist unsere Trockenzeit vorbei.

Wir starten unser Training am Mittwoch, den 08. Oktober mit der ersten Gruppe um 17:30 Uhr.

'Like us' im Facebook!

https://www.facebook.com/DlrgOvNeustadtAisch

EH-Kurs erfolgreich abgeschlossen

Nein, es wurden keine Startsprünge in das wasserlose Schwimmbecken gemacht!
Iris, Marion, Daniel, Jannik, Jonas und Julian haben den Erste Hilfe Kurs wiederholt bzw. für ihre zukünftigen Tätigkeiten im Rettungswachdienst bzw. für ihre Rettungsabzeichen erstmalig absolviert! Durchgeführt wurde dieser von der DLRG Markt Erlbach. Danke an Heiner für den kurzweiligen Kurs!

Weltmeister im Rettungsschwimmen!

Ines Findeklee wurde Weltmeisterin bei den Master-Wettkämpfen in der Mannschaftsdisziplin 4x50 m Hindernisschwimmen im Rahmen der RESCUE 2014.

Barbara Barth stand hier ebenso auf dem Siegerpodest und erreichte mit ihrer Mannschaft den 3. Platz!

 

Vom 13. bis 17. September fanden in Frankreich die Master-Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Die Austragungsorte waren für die Schwimmbadwettkämpfe in Montepellier und die Freigewässerwettkämpfe fanden im 30 km entfernten La Grande Motte an der französischen Mittelmeerküste statt.

 

Ines Findeklee und Barbara Barth, beide Schwimmerinnen und Ines Findeklee ist auch Trainerin beim DLRG OV Neustadt/Aisch, nahmen mit hervorragenden Ergebnissen an diesen Meisterschaften teil. Sie starteten für ihre Doppelmitgliedschaft bei der DLRG Magdeburg, weil es leider bei uns in Neustadt momentan noch keine schlagkräftige Damenmannschaft gibt!

 

Die Master-Weltmeisterschaften finden 3 Tage vor den Weltmeisterschaften mit den jeweiligen Nationalmannschaften statt. Die Teilnehmer bei der Master-Weltmeisterschaft kamen aus über 30 Nationen mit über 90 Vereinen. Die Altersgruppe der Masterwettkämpfe beginnen ab 30 Jahren und die ältesten Teilnehmer sind über 75! Die Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen finden alle 2 Jahre in wechselnden Ländern statt.

 

Ines Findeklee und Barbara Barth starteten an den 4 Wettkampftagen in 13 unterschiedlichen Rettungsdisziplinen mit 21 Starts. Gegenüber den Hallenbadwettkämpfen, bei denen die geschwommen Zeiten ausschlaggebend sind, werden die Strandwettkämpfe mit Vor-, Zwischen-, und Finalläufen ausgetragen.

Den Weltmeistertitel erkämpfte Ines Findeklee am ersten Wettkampftag mit ihrer Mannschaft als 4. Schwimmerin. Im selben Lauf erzielte Barbra Barth den hartumkämpften 3. Platz.

 

Der Wettkampftag startete um 7:00 Uhr mit dem Einschwimmen und die letzten Wettkämpfe waren um 19:00 Uhr beendet. Erschöpft ging es zurück in die Unterkunft, in welcher man um ca. 20:30 Uhr zum Essen und Schlafen ankam.

Der 2. Tag begann bereits um 06:00 Uhr und endete ebenso um 20:30.

Die Strandwettkämpfe starteten am 3. Wettkampftag um 08:00 Uhr. Das bedeutet für Ines Findeklee und Barbara Barth begann der Tag schon um 06:00 Uhr. Die Wettkämpfe am Meer endeten um 19:00 Uhr. Auf Grund der großen Teilnehmerzahl mussten sogar Wettkämpfe auf den nächsten Tag verschoben werden, da die Dunkelheit und Flut einsetzte.

 

Am 4. und letzten Wettkampftag startete nur noch Ines Findeklee in den Disziplinen Surf-Team-Race (Brandungsschwimmstaffel), Board-Relay (Rettungsbrett-Staffel) und im Einzel 2 km Beach-Run.

 

Die erreichten Ergebnisse:

Ines Findeklee:

Staffelergebnisse:

1. Platz: 4 x50 m Hindernisstaffel,

5. Platz: Surf Race Relay (Brandungsschwimmen-Staffel),

ausgeschieden nach dem Vorlauf bei der Board Race-Relay (Rettungsbrettstaffel).

Einzelergebnisse:

6. Platz: 200 m Hindernisschwimmen

6. Platz : 100 m Retten einer Puppe mit Flossen

7. Platz Surf Race (Brandungsschwimmen)

7. Platz: 50 m Retten einer Puppe

7. Platz: 2 km Beach Run

9. Platz: 100 m Retten einer Puppe mit Flossen und Gurtretter

90 m Beach-Sprint ausgeschieden in den Vorläufen,… aber nicht letzte!

 

Barbara Barth:

Staffelergebnisse:

3. Platz: 4 x50 m Hindernisstaffel,

Einzelergebnisse:

6. Platz : 100cm Retten einer Puppe mit Flossen

11. Platz: 200 m Hindernisschwimmen

12. Platz Surf Race (Brandungsschwimmen)

14. Platz: 50 m Retten einer Puppe

 

Ines Findeklee und Barbara Barth in gemeinsamer Staffel:

4. Platz: 4x25 m Puppenstaffel,

6. Platz: 4x50 m Gurtretterstaffel,

6. Platz: Line Throw (Rettungsleinen-Wurf)

Das Aquamobil war da!!

Die DLRG Jugend war mit den Kids vom Ferienprogramm im Wald unterwegs. Wir haben mit  11 Jungs und  5 Mädchen zuerst Kescher aus Stöcken und Fliegennetzen gebaut. Dies war sehr lustig,  aber auch teilweise eine echte Herausforderung, da das Netz nicht immer so wollte wie WIR und der Draht. J

 

Nachdem wir die Aufgabe gemeistert hatten, ging es mit den Kids in den Wald. Dort wurden sie zu Umweltdetektiven ausgebildet, um allerlei Krabbel- und Schwabbeltiere zu Entlarven und zu Katalogisieren. Der überraschendste Fund war neben allerlei Flusskrebsen und Larven ein kleiner Stichling (=Fisch)!!

 

Nachdem wir unsere Funde alle bestimmt hatten, wurden diese natürlich wieder frei gelassen und konnten somit zu ihren Familien und Freunden im Bach wieder zurückkehren.

Natürlich ist das Aquamobil auch nächstes Jahr wieder mit am Start, wenn es zu den Sommerferien läutet. Wer weiß, vielleicht enttarnst du ja nächstes Jahr mit uns noch einige neue Schwabbel- und Krabbelviecher!

 

 

 

ACHTUNG: Noch kein Training nach den Sommerferien!

 

Da das Hallenbad voraussichtlich bis Ende September noch wegen Reparaturarbeiten geschlossen ist, kann leider noch kein DLRG Training stattfinden.

 

Sobald wieder das Wasser da ist, melden wir dies :)

Infos auch unter:

https://www.facebook.com/DlrgOvNeustadtAisch

 

 

In Forchheim war der Dschungel los!

Wir waren auf dem DLRG-Zeltlager, dass vom 02. bis 09. August in Forchheim stattfand. Die Neustädter Betreuer reisten bereits am Donnerstag an, um die gigantische Zeltstadt aufzubauen. Die 95 Teilnehmer (aus ganz Mittelfranken)  kamen am Samstagnachmittag an und bastelten für die Eröffnungsveranstaltung schon mal die ersten Teile für ihre Verkleidung, wie z.B. Tiermasken, da dass heurige Freizeitlager unter dem Zeltlagermotto „Dschungel“ stattfand.

 

Über den ganzen Zeltlagerzeitraum wurden verschiedene Dschungeltuniere ausgerichtet. Diese fingen am Samstagabend mit den Dschungeltanz von den Teilnehmern an und hörte eine Woche später am  Freitag Nachmittag mit  Spielaufgaben für die  „Neuen Betreuer“ auf.

 

Bei der Eröffnungsveranstaltung durften die Kids sich auf das Dschungelleben umstellen und  mussten z.B. aus einen Haufen Cornflakes, ohne Hände eine riesen Spinne(aus Gummi) herausfischen J oder Gummistiefel weitwerfen. Dies ist eine ziemlich lustige Angelegenheit, denn die Stiefel fliegen nicht immer so wie man will.

 

Natürlich gab es auch ganz viele lustige Ausflüge, z.B. ein Ausflug in den Kletterwald, um unsere „Tarzan und Jane“ Künste unter Beweis zu stellen oder einen Ausflug in das Naturbad oder zur Main-Donau-Schleuse und noch ganz viele andere spannende, unterhaltsame und actionreiche Ausflüge.

 

Für die „Großen“ Teilnehmer gab es auch dieses Jahr wieder einen Haik (=Orientierungslauf). Dabei packen die Kids alles was sie für 2 Tage benötigen, wie Schlafsack, kurze und lange Klamotten, Zahnbürste usw. in ihren Rucksack. Damit laufen (suchen) sie dann bestimmte Stationen ab. Natürlich könnte dies für manchen zu langweilig sein, deshalb müssen die Jugendlichen ihren eigenen Schlafplatz suchen und auch ihr eigenes Essen „erlegen“. Das ist ziemlich aufregend, denn man staunt häufig, wie bereitwillig fremde Menschen andere doch noch  unterstützen.

 

Na neugierig geworden? Bist du nächstes Jahr dabei?

ResQ-Cup bestritten!

Die DLRG Neustadt / Aisch hat mit 27 Teilnehmern erfolgreich den ResQ-Cup bestritten. Dabei handelt es sich um Wettkämpfe, bei welchem auch der Spaß im Vordergrund auch  mal stehen darf.  Die Großveranstaltung mit über 300 Wettkampfteilnehmern wurde am großen Brombachspeicher ausgetragen.

Neben den Rettungswettkämpfen mit Rettungsleine, Rettungsgurt und Live-Saver, wurden spaßige Disziplinen wie  z. B Paddelboot absolviert. Die Schwierigkeit  beim Paddelboot ist hierbei, den richtigen Kurs zu halten, was wir selber gemerkt haben. J

Es traten 2 Staffeln in der Altersklasse „Jung“ an. Diese geht bis 14 Jahre und 2 Staffeln in der AK „alt“ die ab  15 Jahren beginnt. Die Staffel Neustadt Aisch 1 holte den hervorragenden 2. Platz im „Flossenschwimmen“ und im „Rettungsball-Weitwurf“. Sowie den 3. Platz bei der Disziplin „Kombiniertes Retten“ und „Paddelboot“ fahren.

In der Gesamtwertung erreichte Neustadt I einen hervorragenden 3. Platz!

Die Staffel Neuermsdorf 1. aus Neustadt holte einen spitzen 2. Platz in der Disziplin „Run-Swim-Run“ mit einer Gesamtzeit von 3:51. Bei der Disziplin muss jeder aus der 4-köpfigen  Staffel 35 Meter den Strand hinunterrennen und im Wasser um eine 35 Meter entfernte Boje schwimmen und dann den Strandabschnitt wieder zurück rennen und den nächsten Teilnehmer abklatschen. Insgesamt war es ein spannender und vor allem spaßiger Wettkampf, den wir nächstes Jahr wieder besuchen möchten.

Wir nahmen auch beim „Wasserbasketball“ mit Riverbugs und bei einem Stand-Up-Paddling Wettkampf mit Erfolg teil.

Für den Spaß sorgten auch unsere Animateure die mit den Kindern lustige und kreative Sachen bastelten, wie z. B eine „Blumenflasche“. Das ist eine Plastikflasche, die mit Erde gefüllt wurde und dann eine Blume eingepflanzt wurde. Es gab auch Wasserkugeln. Die Kinder konnten in die Kugel hineinsteigen und dann damit über das Wasser laufen. Was aber gar nicht so einfach ist, wie es ausschaut, denn das Gleichgewicht zu halten ist nicht so leicht über dem Wasser. Aber die Stunts, die bei dem Versuch das Gleichgewicht  zu halten zu stande kamen, waren richtig lustig J

Neben den Wettkämpfen gab es auch ein Abendprogramm mit großer Siegerehrung und anschließender Disco mit Limbo-Tanz. Übernachtet wurde in großen Mannschaftszelten. Wir hatten ein tolles erfolgreiches und sonniges Wochenende mit viel Spaß und neuen Freunden.

Und  vielleicht bis DU nächstes Jahr dabei! J

60 Jahre DLRG Neustadt und warst DU dabei!?!

Am 19.07 haben wir unsere 60 Jahr Feier im Waldbad Neustadt gefeiert. Dabei sollte es sich nicht nur um eine interne Aktion handeln,  denn die DLRG ist für alle da!

Deshalb haben wir einen Parcour mit 14 Station ausgedacht, der nicht nur mit der Wasserettung zu tun hatte, sondern auch mit der Rettung am Lande. Bei unseren Stationen konnte man lernen, wie man im Falle einer bewusstlosen Person die stabile Seitenlage anwendet oder bei Herzstillstand den AED bzw. richtig reanimiert.

Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz, denn die Kids von den Waldbadbesuchern konnten sich beim Baderegelspiel „1, 2 oder 3“, das auf die Fernsehshow von Michael Schanze bzw. Elton Brüller angelehnt ist, austoben.

Es wurde auch Beach Flags gespielt das geht so ähnlich wie „Die Reise nach Jerusalem“ bloß dass man dabei rennt und versucht ein im  Boden steckendes Schlauchstück zu ergattern. Dazu muss man sich manchmal natürlich auch im Sand hinschmeißen um den entscheidenden Zentimetervorteil beim Ergreifen des Schlaustückes zu haben. Also ist der Spaß hier schon vorprogrammiert J

Auch im Wasser konnte man einiges Erleben, denn es gab z.B. einen Tauchparcour, Sprungtechniken bei bei Verschiedenen Umgebungssituationen oder eine Rettung bei Strömung.

Unterstützt haben uns auch die Rettungstaucher aus Fürth, die euch einen professionellen Rettungstauchgang simuliert haben. Dabei ist es wichtig, dass sich der Außenstehende Retter perfekt mit dem tauchenden verständigen kann und sie sich aufeinander verlassen können.

Wie ihr in der Bildergalerie seht, gab es ein actionreiches Programm, das wir nur mit unseren vielen ehrenamtlichen Aktiven bieten konnten. Ein Herzliches Dankeschön an alle Helfer!

 

Vier DLRG intensive Tage liegen hinter uns!

Stolz können wir auf vier gelungene Veranstaltungen innerhalb von 4 Tagen zurückblicken!

 

Los ging es am 1. Mai mit gleich 2 Veranstaltungen:

 

Unsere traditionelle Wanderung, geplant und geführt von Iris, an welcher 17 Personen und 1 Hund teilnahmen, führte über das Chausseehaus in den Streitwald. Wer an der Wanderung nicht teilnehmen konnte, verpasste 2 wunderbare Stunden in Wald und Flur.

14 sportliche Läufer wagten sich in dieser Zeit auf unseren Crosstrail. Sportliche Fitness über Slacklines und unter Hindernisse musste man hier beweisen. Unsere neue Jugendvorstandschaft hat hier eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Ganz besonders möchte ich mich hier bei Anna und Carmen bedanken.

Dank auch an das „Rödelteam“ Klaus, Bernd und Daudi, besonders Klaus für den Einkauf der Getränke.

 

Aktiv waren wir auch bei der Veranstaltung „Neustadt wird putzt“. Am Samstag stellten sich 15 Mitglieder der Aufgabe unseren Stadtpark von Unrat zu befreien. Obwohl die unnötige Verschmutzung uns manchmal nachdenklich stimmte, hat es allen sehr viel Spaß gemacht. Beim gemeinsamen Mittagessen lobte Bürgermeister Klaus Meier unseren Einsatz, besonders wurde hierbei unser Ehrenmitglied Walter Enzenberger genannt, welcher schon vor Beginn der Veranstaltung die Bastei gesäubert hatte.

 

Neustadt wurde wiederbelebt!

Am Frühlingsfest präsentierten wir uns auf dem Gelände der Firma Hartmann. Mit Notrufsäule, Anwendung des Defibrillators, stabile Seitenlage und Durchführung der HLW waren wir aktiv beteiligt. Zahlreich interessierten Marktbesuchern konnten wir die Angst vor der Verwendung eines Defibrillators nehmen. Kinder konnten das Absetzten eines Notrufes üben und viele Erwachsene frischten ihre Kenntnisse an den anderen Stationen auf.

Herzlichen Dank an Gaby. Sie hat im Vorfeld schon unsere neue HLW-Puppe "Little Anne" auf 'Herz und Nieren' überprüft und getestet und benötigtes Verbrauchmaterial eingekauft.

Herzlichen Dank an das Rödelteam Klaus, Karlheinz, Daudi und Bernd für den Auf-, und Abbau.

Für die aktive Mitarbeit bei den Stationen bedanke ich mich bei Ines, Simona, Klaus, Andi, Walter, Iris, Samira, Carmen und Jannik.

Wir haben nur positives Feedback von den allen Besuchern erhalten!

 

Dieses aktive DLRG-Wochenende hat uns allen gezeigt, wie gut wir sind!

 

Nochmals Danke,

Lothar Stanke

Vorsitzender

Kritik, Fehler und Anregungen
bitte an Neustadt an der Aisch
webmaster@neustadt-aisch.dlrg-jugend.de
© DLRG-Jugend
zuletzt geändert am 17.02.2016 um 15:28 Uhr
von